Visual Merchandising – der Workshop für Lehrlinge

Dass in unseren Filialen wirklich nichts dem Zufall überlassen bleibt, was bei der Gestaltung eines Schaufensters zu beachten ist und welche Präsentationstechnik für besonders viel Aufmerksamkeit sorgt – das alles und noch viel mehr wissen unsere 16 Kleider Bauer-Lehrlinge jetzt ganz genau! Beim gemeinsamen Visual Merchandising-Workshop in Wiener Neustadt legten unsere Nachwuchs-Stylisten gleich selbst Hand an und gestalteten Schaufenster, Fashion Points und einen eigenen Newsletter!

Visual Merchandising

Alles eine Frage der Präsentation! Bei diesem Punkt standen die richtigen Platzierung und die verschiedenen Lege- und Präsentationsarten im Fokus. Deko-Chef Mario Winkler und sein Team zeigten unseren Lehrlingen, wovon sich Konsumenten besonders angesprochen fühlen.

Deko & Schaufenster

Von den Basics wie dem Umgang mit Schaufensterpuppen und Torsen bis hin zur Gestaltung eines Schaufensters – hier wartete die Königsdisziplin! Die Auslagen müssen perfekt sein, das Styling einzigartig und die Gruppierung stimmig. So mancher hatte sich das einfacher vorgestellt!

Marketing

Wie viel „Marketing“ in jeder Filiale zu sehen ist – von der Beschriftung bis zum Leuchtkasten – war vielen Lehrlingen gar nicht bewusst. Bei der Gestaltung eines „eigenen“ Newsletters tobte sich unser Nachwuchs richtig aus, experimentierte mit verschiedenen Legearten und stellte eigene Looks zusammen.

Das sagen unsere Lehrlinge

Donart M.

Da Kleidungsstücke oft etwas Besonderes haben, sollte man dies hervorheben. Uns wurde gezeigt mit welchen Tricks man dies erreicht z.B. durch andere Falttechniken. Auch beim Fotoshooting für den Newsletter habe ich gelernt, die Kleidungsstücke auf den Boden zu legen um einen Perspektivenwechsel zu haben. Sehr interessant war, wie man durch Seidenpapier einen Körper dem Kleidungsstück geben kann, damit es am Foto realistischer aussieht. Wahnsinn, wie viele Anläufe man braucht für das perfekte Foto.
Super war, dass ich schon am nächsten Tag in meiner Filiale zeigen konnte, was ich gelernt habe.Ich habe im Schaufenster die gezeigte Jeans-Falttechnik angewendet und es schaut echt super aus!

Matteo A. B.

Aus meiner Sicht will ich sagen, dass ich aus diesen zwei Tagen sehr viele neue Informationen mitgenommen habe und viele neue Erfahrungen gesammelt habe. Ich fand es sehr entgegenkommend, dass das leitende Team uns die Chance gegeben hat auch Teil dieses Unternehmens sein zu können, indem wir unsere eigenen Ideen bringen konnten. Der Ablauf des Workshops war sehr angenehm und die Gruppeneinteilung hat mir auch sehr gefallen. Besonders schön war es, das ich die Möglichkeit hatte alle Lehrlinge des Unternehmens kennen zu lernen.
Seit diesen zwei Tagen habe ich mir schon überlegt ob ich mich in das Thema vertiefen soll und mich mehr über Visual Merchandising erkundigen soll, denn es hat mir sehr gefallen.“

Marjan J.

Uns wurde genau erklärt was Visual Merchandising bedeutet und ich habe erkannt, wie wichtig es ist Kleidungsstücke richtig zu präsentieren. Am meisten hat mir die Erstellung eines Newsletters gefallen, da wir aktiv beim Shooting dabei waren. Ich durfte sogar die Kamera in die Hand nehmen und meine selbst zusammengestellte Outfits fotografieren. Sehr interessant war auch wie man eine Rückwand zusammenstellt. Hier wurden uns die Regeln erklärt und wir konnten selbst anpacken.
Für mich war es auch sehr schön das VM- und Marketingteam kennenzulernen und sich aktiv auszutauschen.

Julia P.

Ich habe vor dem Workshop nicht gewusst, wie viel hinter dem Einrichten eines Schaufensters steckt. Man muss viel mitdenken und kann nicht einfach irgendwo und irgendwas hinstellen.
Auch der Aufwand und die Kosten für die Erstellung eines Newsletter waren mir nicht bewusst.
Ich habe gelernt, wie wichtig es ist Mode richtig zu präsentieren und im Geschäft aufzubauen.
Während dem Workshop haben wir Lehrlinge uns kennengelernt und super zusammengearbeitet.
Es sind Freundschaften entstanden und wir haben gleich eine WhatsApp-Gruppe gegründet, um in Kontakt zu bleiben und uns regelmäßig auszutauschen.
Es sind sogar Freundschaften standen und ich wollte gar nicht mehr heim!

RSS
Facebook
Facebook
Instagram
SOCIALICON

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen